Mitgliederantrag

finger links    Download ...

Gastantrag

finger links    Download ...

Letzte Aktualisierung:

11.06.2018

 

 

Footer Sitemap

 

Bojenfeld

Das Bojenfeld

Seit der Errichtung des Bojenfeldes im April 1980 durch die Gemeinde Grömitz, wird es durch die WSV-Lenste in eigener Zuständigkeit verwaltet. Das Bojenfeld befindet sich am Lenster Strand in der freien Ostsee. Zum Bojenfeld und zur Slipanlage aus Betonplatten führt ein Weg über den Deich bis ins Wasser.

Die Deichüberfahrt darf nur zum Zwecke des Slippens befahren werden. Der Schlagbaum ist nach jeder Durchfahrt sofort wieder zu schließen. Zugfahrzeuge und Bootstrailer sind nach dem Slippen unverzüglich aus dem Vordeichgelände zu entfernen. Da das Vordeichgelände dem Küstenschutz dient, ist jegliches Abstellen von Fahrzeugen bzw. Trailern ist strengstens verboten.

In der Mitte des Bojenfeldes befindet sich ein ca. 48,0 m langer Bootssteg, der dem Be- und Entladen der Boote bzw. zum Ein- und Aussteigen dient.

Die 145 Vereinsplätze sind in fünf Reihen eingeteilt und mit roten Bojen gekennzeichnet. Für Gäste sind 20 Bojenplätze vorhanden, welche mit gelben Bojen gekennzeichnet sind. Zur Verankerung der Boote dürfen nur Drehanker eingesetzt werden. Sie können in zwei Größen gegen Gebühr von der WSVL  bezogen werden. Die Drehanker werden in jedem Jahr zum Saisonbeginn gesetzt und zum Saisonende wieder entfernt. Der Abstand von Reihe zu Reihe und von Anker zu Anker ist festgelegt. Er beträgt 12.5 m in den Reihen 0 – 3 und 15,0 m in der Reihe 4. Wegen der vor dem Bojenfeld liegenden Sandbänke sollten die Boote keinen größeren Tiefgang als 0,60 m haben.

Weitere Informationen zur Vergabe der Liegeplätze finden Sie, in der Rechts- und Verfahrensordnung.

 

Schematische Darstellung des Bojenfeldes

 

Bojenfeld
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok